Deine Motivation fehlt? Tipps um sie wiederzufinden

(fh) Momentan ist alles sehr schwierig, man muss mit seiner Unlust und dem inneren Schweinehund kämpfen, was für viele nicht gerade leicht ist. Durch diese Lockdown-Situation verlieren inzwischen viele die Motivation, für sich selbst was zu erreichen. Man weiß, man müsste dies oder jenes tun, aber schiebt es dann doch wieder auf.

Ich persönlich war auch in letzter Zeit sehr unmotiviert und habe versucht dir Tipps zu suchen, die mir persönlich sehr helfen. Diese Tipps benutze ich schon etwas länger, sie helfen bei den Zielen, die ich jeweils erreichen möchte, zum Beispiel beim Sport treiben, Lernen usw.

Für Ziele, die ich mir besonders wichtig sind, sind das meine Tipps:

  • Frag dich, warum du dieses Ziel erreichen möchtest?
  • Mach dir in deinen Gedanken eine Vision klar, wie würde dein Ziel jetzt aussehen? Was genau willst du erreichen?
  • Überlege dir den Weg andersrum (vom Ziel zur notwendigen Arbeit)
  • Bei jedem kleinen Schritt in Richtung Erfolg: feiere ihn! Zum Beispiel wenn du in der Klassenarbeit eine 2+ geschrieben hast und deinem Ziel eine 1 zu schreiben näher rückst.
  • Überlege was momentan gut funktioniert hat und was nicht? Schreibe dir alles auf einen Zettel.
  • Erzähl deinen Freunden oder deiner Familie, was deine Ziele sind, durch die Erzählung, hast du noch ein Push von Menschen, die an deine Ziele glauben.
  • Schreibe dir eine Liste, auf der du alles aufschreibst ,was deine Ziele sind und schreibe bei jedem Erfolg ein Datum hin, damit du siehst in welcher Zeit du das geschafft hast.
  • Das wichtigste ist: Mach die Sachen, die du erreichen willst und jammere nicht rum, dass du es nicht erreichen kannst.

Um Motivation zum Sport zu bekommen sind das meine Tipps:

  • Mache dir erstmal klar, wieso willst du jetzt Sport treiben? Willst du abnehmen, einfach einen klaren Kopf haben, Muskeln aufbauen?
  • Such dir ein Ziel aus (bspw. Ich möchte 5 Kilo abnehmen, 2 Zentimeter weniger Bauchumfang, einen härteren Bizeps.)
  • Beim Sport, ist es wichtig, eine Art von Routine zu haben, denn dadurch entwickelt es sich zum Teil deines Tagesablaufs, und du gewöhnst dich daran häufiger Sport zu machen.
  • Mache dir eine Tabelle und schreibe auf wann und was du für Sport machen willst, damit du eine Übersicht auf deine Ziele hast.
  • Verabrede dich zum Sport mit einem/einer Freund*in.
  • Gönne dir eine kleine Belohnung nach dem Sport.
  • Mach deine Lieblingsmusik an und starte richtig durch.

Falls du die Motivation am Lernen verloren hast, sind das meine Tipps:

  • Frage dich, warum lernst du gerade? Was erreichst du, indem du jetzt lernst?
  • Mache dir Lernpläne, dort schreibst du rein in welchen Fächern du lernen willst und wie viel. Außerdem kannst du reinschreiben, wann die nächsten Klausuren sind, um eine Übersicht zu bekommen.
  • Nimm dir vor, eine gute Note zu schreiben und versuche alles rauszuhauen.
  • Beim Lernen mach dir ein Zeitplan bspw. kannst du 3 Session machen in der 1. Session machst du 45 min und danach 10 Minuten Pause, in der 2. Session 30 min und danach 5 min Pause, die 3. Session sind 60 min und dann ist was anderes dran.
  • Denk darüber nach was dein Traum Job vielleicht ist und, dass du dich jetzt dafür anstrengen musst.

Es bringt nichts, wenn du aufgibst! Kein besonders origineller Spruch, aber nichts tun und der Unlust nachgeben, wird dich weiter nach unten ziehen. Es ist leichter sich zu motivieren, wenn man mit sich zufrieden ist, die Laune wird dann besser und das steigert auch wieder die Motivation… Selbstbelohnung ist wichtig: du kannst selbst auf dich stolz sein, dir was gönnen und dann das nächste Ziel ins Auge fassen….das ergibt eine Aufwärtsspirale.