© twitter.com/jugendrat_ms

Der Jugendrat mischt mit, und zwar bei der Verkehrswende!

Letzte Woche stellte der Jugendrat in einem Ratsantrag Forderungen an die Stadt, um den Verkehr in Münster zukünftig klimafreundlicher zu gestalten. Wie das funktionieren soll? Auch dazu hat sich der Jugendrat bereits etwas überlegt.

Auf dem Ring soll die Ampelschaltung zukünftig so angepasst werden, dass sie auch für Fahrradfahrer und Busse gut zu überqueren ist. Außerdem fordern die Jugendlichen eine Umweltspur für Busse, Fahrradfahrer und Fahrgemeinschaften an mehreren Stellen in der Stadt. Sollte es bei zwei Umweltspuren zu Platzproblemen auf der Straße kommen, soll auf einer Spur je nach Tageszeit die Fahrtrichtung gewechselt werden. Außerdem soll SUV’s also Geländewagen, die über zwei Tonnen schwer sind ein Fahrverbot für die Innenstadt ausgesprochen werden. So soll besonders das Fahrrad fahren sicherer werden. Insgesamt sollen umweltfreundlichere Verkehrsmittel so für alle attraktiver werden!

Du möchtest auch bei politisch wichtigen Themen mitwirken? Dann schau doch mal auf der Homepage vom Jugendrat vorbei!