© Vejaa-depositphotos.com

Impfen gegen Covid-19: Ja, nein, unbedingt, warum, wie, wo?

(ih) Wo man hinschaut, gibt es derzeit Aufrufe, sich gegen Covid-19/Corona impfen zu lassen. Es ist genug Impfstoff da, so dass sich jede*r, der will und gesund ist, impfen lassen kann…Seit August 2021 empfiehlt die Ständige Impfkommission (StiKo) auch die Imfpung für alle 12- bis 17-Jährigen. Allerdings: musst du mindestens 16 Jahre alt sein, um allein zu entscheiden, ob du geimpft werden willst oder nicht. Für die 12- bis 15-jährigen ist eine Zustimmung einer/eines Sorgeberechtigten nötig.

In Münster erhalten seit dem 23.09.2021 Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren nur noch bei beim Kinderarzt oder Hausarzt eine Impfung. Deinen Impfpass solltest du auf jeden Fall dabeihaben.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat am 24.08.2021 ihre COVID-19-Impfempfehlungen aktualisiert und eine allgemeine Impfempfehlung für alle 12- bis 17-Jährigen ausgesprochen. Die Impfung soll in dieser Altersgruppe mit zwei Dosen des mRNA-Impfstoffs Comirnaty® von BioNTech/Pfizer erfolgen. Wie dieser wirkt und mit welchen Impfreaktionen du rechnen kannst wird im Internet an vielen Stellen erklärt…s.u. da gibt es für dich ein paar Linktipps.

Was für oder gegen eine Impfung von Jugendlichen spricht ist ein ziemlich komplexes Feld. Zusammenfassend kann man sagen: Vorerkrankten Jugendlichen wird eine Impfung auf jeden Fall empfohlen, da die Vorteile die Nachteile klar dominieren. Aber auch wenn dich nur die ständige Testerei nervt oder du deine Familie schützen möchtest, weil sie Mitglieder hat, die nicht selbst geimpft werden können oder wenn du Angst hast, an Covid-19 zu erkranken und an den Spätfolgen wie Long-Covid keinesfalls leiden willst, kannst du dich impfen lassen.

Weitere Informationen

Diese Seite wurde mehrfach aktualisiert: letzter Stand vom 01.12.2021