Verwendung von Cookies: Um diese Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

© nito103 - Depositphotos.com
© nito103 - Depositphotos.com

Geschlechtsidentität / LSBTTIQ*

LSBTTIQ*, WAS? Vielleicht hast du diese Buchstabenkombination schon einmal irgendwo gehört oder gesehen. Das ist jedoch kein Geheimcode, der dir die Welt erklärt. Er steht für viele unterschiedliche Personen, die eine unterschiedliche Sexualität haben. Wir sagen dir, was genau sich dahinter verbirgt und wofür die Buchstaben verwendet werden. 

L und S

Diese beiden Anfangsbuchstaben stehen für die Begriffe lesbisch und schwul. Lesbische Frauen sind Frauen, die sich anderen Frauen hingezogen fühlen. Sowohl in ihrer Gefühlswelt, als auch sexuell. Schwule Männer fühlen sich demnach also zu anderen Männern hingezogen. Verallgemeinert werden diese Begriffe als Homosexualität bezeichnet. Das Wort "homo" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "gleich" das Wort „sexus“ kommt aus der lateinischen Sprache und heißt „Geschlecht“. Zusammengesetzt meint es nichts anderes als „gleichgeschlechtlich“ und das beschreibt auch am besten die Wörter lesbisch und schwul

 B

Das B steht für die Bezeichnung Bisexualität und bedeutet, dass sich eine Person sowohl zu Männern, als auch zu Frauen hingezogen fühlt. Dies kann rein sexuell, aber auch emotional der Fall sein, was bedeutet, dass sich die Person auch in Männer oder Frauen verlieben kann. Andere mögen allerdings nur den Geschlechtsverkehr mit dem eigenen Geschlecht, könnten aber zum Beispiel keine emotionale Liebesbeziehung mit einer Person desselben Geschlechts eingehen.

 Die beiden T

Diese beiden stehen für die Begriffe transsexuell und transgender. Puh, was für schwierige Wörter. Aber keine Sorge. Viele Leute werfen das oft durcheinander. Transgender sind Menschen, die sich nicht mit ihrem Geschlecht, also männlich oder weiblich zu sein, identifizieren können. Diese Menschen sind sich sicher, ein anderes Geschlecht zu haben. Um es ganz einfach zu sagen: Eine Person, die du äußerlich vielleicht als weiblich bezeichnen würdest, fühlt sich selber zum Beispiel als Mann. Transsexuelle Menschen sind Personen, die zum Beispiel als Junge auf die Welt gekommen sind, aber in sich drin wissen, dass sie eigentlich ein Mädchen sein möchten/müssten. Diese Menschen wünschen sich mit dem für sie richtigen Geschlecht zu leben und anerkannt zu werden, und ganz häufig lassen diese Personen ihren Körper medizinisch angleichen.

 I

Als intersexuell werden Menschen bezeichnet, die aufgrund bestimmter Gegebenheiten bei der Geburt nicht eindeutig dem männlichen oder weiblichen Geschlecht zugeordnet werden können. Diese Menschen können zum Beispiel Geschlechtsmerkmale von Männern und von Frauen haben. Nicht selten werden diese Kinder nach der Geburt operiert, damit sie eindeutig männlich oder weiblich aussehen. Doch wie sich ein Mensch in ein paar Jahren fühlt, kann man zu dem Zeitpunkt noch gar nicht sagen, und oftmals fühlen sich intersexuelle Menschen in ihrem späteren Leben dann auch nicht richtig.

Wenn Du mehr wissen willst, nur zu. Wir haben einiges zum Thema zusammengestellt.