Verwendung von Cookies: Um diese Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

© ArturVerkhovetskiy - Depositphotos
© ArturVerkhovetskiy - Depositphotos

Körper/Pubertät - Wenn du erwachsen wirst

Sie ist ganz plötzlich da. Sie macht dich manchmal verrückt im Kopf, und du machst vermutlich andere verrückt. Der Stress wächst, genauso wie Busen und Bart. Das ist die Zeit, in der auf einmal alle um dich herum scheinbar im Ausnahmezustand sind und dich auch keiner so recht versteht. Du veränderst dich ja schließlich nicht, sondern nur die anderen. Oder?

Na, kommt dir das bekannt vor? Ein riesen Gefühlschaos. Alles wird stressiger. Vieles wird nerviger. Und du wirst größer. Alles verändert sich und das rasend schnell. In keiner anderen Phase deines Lebens verändern sich dein Gemüt und dein Körper so sehr, wie während der Pubertät. Dein Körper schüttet Unmengen an Hormonen aus, und die geben den Impuls an Wachstumszellen, sich zu vermehren. Während der Pubertät kann dein Körper bis zu 10 cm im Jahr wachsen. Haare sprießen gefühlt aus jeder Pore deines sich ständig verändernden Körpers. Unter den Armen, an den Beinen und im Intimbereich. Jungen bekommen sogar einen Bart. Bei den Mädels wachsen die Brüste, bei den Jungs verdoppeln sich Muskelzellen, die Hoden und der Penis wachsen. Die Mädels bekommen ihre erste Periode und die Jungen ihren ersten Samenerguss. Das bedeutet, dass der Körper geschlechtsreif ist. Die Stimme verändert sich und deine Wahrnehmung auf andere Personen. Vorher waren Jungs oder Mädels einfach nur nervig, oder ekelig? Aber scheinbar sind sie doch gar nicht so übel.

Alles, was du über die Pubertät wissen musst oder willst, erfährst du in dieser Themenkategorie.